Kutscher Klub Sulingen e. V.

 

 

Fotos vom WinterWunderWald 2017 findet ihr jetzt im Fotoalbum.

 

Der Pony- und Kleinpferdezuchtverband führte am 23.06.2017 das alljährliche Fohlenbrennen durch.

 

Weitere Fotos im Fotoalbum

 

 
Jahreshauptversammlung am 20.01.2017
 
Der Kutscher Klub Sulingen blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurück.
Pünktlich um 19:30 Uhr eröffnete der Vorsitzende, Ansgar Feldmann, die Sitzung des KKS im Landhaus Nordloh und konnte gleich ein neues Klubmitglied begrüßen, das an diesem Abend eingetreten war. Überhaupt konnte sich der Kutscher Klub im vergangenen jahr über einige Neuzugänge freuen.

Die vergangene Saison stand für den KKS unter einem guten Stern. Bei sämtlichen Veranstaltungen spielte der Wettergott mit, so dass der Verein besonders beim Fahrertag mit alljährlicher Klubmeisterschaft ein großes Teilnehmerfeld begrüßen konnte, das weit über den Sulinger Umkreis hinausging.

Insgesamt 35 Gespanne nahmen an den Wettbewerben teil.
Neben verschiedenen Ausflügen per Kutsche und drei Trainingstagen fanden ein Ausflug zum
Pferdemuseum nach Verden, ein Grilltag auf dem Kutscherplatz und ein Doppelkopf-Abend
während der kalten Jahreszeit statt.
 
Den krönenden Abschluss bildete die Veranstaltung „Winter-Wunder-Wald“ mit ihren unerwartet
zahlreichen Besuchern. Eine Aktion, die von den drei benachbarten Vereinen Schützengesellschaft
Piedelpoggen, Bürgerparkgesellschaft und Kutscher Klub Sulingen gemeinschaftlich durchgeführt
wurde. Eine Wiederholung ist bereits auf dem Plan.
Auch in diesem Jahr stehen viele Aktivitäten an. Vom 1. Mai, dem traditionellen Saisonbeginn bis
zum 3. Oktober geht die Fahrsaison. Als Höhepunkt plant der KKS in diesem Jahr neben der
Vereinsmeisterschaft, die wieder mit einem interessanten Parcours und und hoffentlich vielen
Teilnehmern stattfinden wird, einen Ausflug in die Region Potsdam. Dort präsentieren sich die
„Titanen der Rennbahn“ in einer großen Pferdeshow mit Kaltblütern.

 

Ergebnisse vom Fahrertag 2016

Klubmeister Erwachsene 2016: Helga Aufderheide

      Klubmeister Junioren 2016: Lars Aufderheide

 

Prüfung 1 - Kegelfahrt

Pferde, Einspänner:

1. Jörg Habbe aus Hille mit "Jette"

2. Jörg Habbe mit "Casper"

3. Sabine Tegeler aus Hille mit "Zidan"

Pferde, Zweispänner:

1. Helga Aufderheide aus Sulingen mit "Sindbad" und "Simon"

2. Lars Aufderheide aus Sulingen mit "Sindbad" und "Simon"

Ponys, Einspänner:

1. Meike Lübben aus Weihe mit "Norbie"

2. Nicole Radatz aus Bruchhausen-Vilsen mit "Cico"

3. Sören Kellermann aus Ströhen mit "Didi"

Ponys, Zweispänner:

1. Frank Habenicht aus Nordwohlde mit "Tracy" und "Tatum"

2. Heinrich Glander aus Delmenhorst mit "Lieschen" und "Lottchen"

2. Gisela Brand aus Brammer mit "Mia" und "Mona"

Prüfung 2 -  Hindernisfahrt

Pferde, Einspänner

1. Jörg Habbe aus Hille mit "Casper"

2. Jörg Habbe mit "Jette"

3. Anke Stegemeier aus Warmsen mit "Feenzauber"

Ponys, Einspänner:

1. Meike Lübben aus Weihe mit "Norbie"

2. Nicole Radatz aus Bruchhausen-Vilsen mit "Cico"

3. Sören Kellermann aus Ströhen mit "Didi"

Ponys, Zweispänner:

1. Frank Habenicht aus Nordwohlde mit ""Tracy" und "Tatum"

2. Nadja Wikner aus Bruchhausen-Vilsen mit "Tracy" und "Tatum"

3. Nadja Wikner mit "Lisa" und "Loretta"

Pferde, Zweispänner:

1. Helga Aufderheide aus Sulingen mit "Sindbad" und "Simon"

2. Lars Aufderheide aus Sulingen mit "Sindbad" und "Simon"

 

Dienstag, 20. Oktober 2015

Der Kutscher Klub Sulingen e. V. auf dem Pferdemarkt in Zuidlaren, Niederlande

Zuidlaren ist ein Dorf in der Provinz Drente im Norden der Niederlande. Das Dorf ist ein Teil der Gemeinde Tynaarlo. 20 km südlich von Groningen . Zuidlaren befindet sich auf natürlich erhöhtem Land, das als Hondsrug bekannt ist und hat 10.410 Einwohner. Seit länger als 800 Jahre gibt es den berühmten Pferdemarkt in Zuidlaren Er ist einer der größten und ältesten Viehmärkte Europas. Anschrift: Marktstraat, 9471 Zuidlaren

Dienstag, 20. Oktober 2015: auch in diesem Jahr (am jeden 3. Dienstag im Oktober) ist der holländischen Pferdemarkt mit bis zu 2000 angebotenen Pferden und Ponys in Zuidlaren in der Nähe von Groningen geöffnet.
Er beginnt ab Mitternacht mit den Ausladen und ist einzigartig in den frühen Morgenstunden.
Auf jeden Fall einen Besuch wert. Neben dem Pferdemarkt gibt es einen Jahrmarkt (Kirmes) mit über 300 Marktständen.

Dienstag, 20. Oktober 2015

So machen sich am frühen Morgen um 06:00 Uhr 25 Pferdeliebhaber des Kutscher Klub Sulingen e.V. per Gaumann-Bus auf den Weg durch den Morgennebel ins niederländische Zuitlaren.

Bereits bei der Ankunft in Zuitlaren gegen 08:30 Uhr sind die Wege durch die Marktstände gut besucht und wir machen uns auf die Suche nach den Pferden. Kreuz und quer durch die dicht besetzten Stände entlang der Straßen finden sich Waren aller Art: Essen und Getränke, Nippes und Nepp, Billig-Kleidung und Hochwertiges, Kunstgewerbe, Deko-Artikel, Bastelbedarf, wenig Grünpflanzen, Blumenzwiebeln (teurer als zuhause!) und vieles mehr.

Passanten fragen wir nach den Pferden und im Zickzack-Kurs kommen wir schließlich dort an. Der Anblick ist überwältigend. So viele Ponys, Klein- und Großpferde haben wir auf einem Verkaufsmarkt noch nie gesehen.

Wir kennen den Brookser Markt, Burgdorfer Pferdemarkt und Hunteburg, wo man wohl 30-40 Pferde sieht, aber hier sind es unzählig mehr Pferde. In langen Reihen stehen sie dicht an dicht rechts und links der Wege. Die Zuschauerströme werden dicht hinter den Pferden vorbeigelenkt, dass dort niemand getreten oder sonst wie verletzt wird, ist schon erstaunlich. Die Händler haben alles „im Griff“.

Nur vereinzelt erkennt man Privatpersonen, die einzelne Pferde/Ponys zum Verkauf anbieten. Sie stehen dann auch mal einfach mitten auf dem Weg im Menschengedränge. Erstaunlich ruhig die Pferde, die am allseits reichlich vorhandenen Heu knabbern.

 

Viele haben bereits Winterfell und sehen aus wie eben von der Weide gekommen, so strubbelig und ungepflegt, die Hufe ausgefranst. Pferde/Ponys aller Altersstufen sind vertreten, viele Jährlinge werden angeboten.

Unterwegs im Gedränge begegnen wir dem „Knochenbrecher“ Tamme Hanken, der sich mit kleinem Gefolge und einem Fernsehteam (auf Nachfrage von Kabel 1) gelassenen Schrittes den Weg bahnt. Durch ihre wirklich imposante Größe fallen er und sein ebenso großer Begleiter sofort auf, auch Tamme’s Lehrling ist dabei. Etwas abseits des Gedränges beginnt das Fernsehteam mit einem Dreh und Tamme nimmt Stellung zu den auf dem Pferdemarkt angebotenen Ponys/Pferden. Wir sind gespannt, was er sagt und wie das später bei der Sendung „herüberkommt“.

Wir setzen unseren Rundgang über den Markt fort und haben so langsam Hunger+Durst bekommen und auch die Füße tun schon etwas weh vom Laufen auf dem Asphalt.

Viele Cafes und Gasthäuser locken die Besucher mit Sitzplätzen und laden zum Verweilen ein. Auf Plastikhockern knabbern wir hinter dem belgischen Stand Pommes mit Mayo aus der Papiertüte, mhhh, lecker. Die Pommes frisch aus Kartoffeln geschnitten, wir können auf der Rückseite in die Pommes-Bude schauen und sehen bei der Zubereitung zu.

Um 14.30 Uhr treffen wir uns dann wieder am Marktausgang. Unser Busfahrer Heinfried ist mit dem Gaumann-Bus pünktlich zur Stelle und so treten wir die Heimreise an.

Fazit: Interessante Eindrücke bei unseren niederländischen Nachbarn, aber ob wir wiederkommen werden?

 

 

 

 

 

 

Weitere Fotos vom Pferdemarkt im Fotoalbum!

 

Fotos: G. Neumann

 

 

 .........................................................................................

Die Sulinger Kreiszeitung schrieb am 24. August 2015:

Kutscher Klub Sulingen e. V. feiert am 23. August 2015 gelungene Premiere bei Fahrertag mit Klubmeisterschaft und Flohmarkt

 

„Fahrsport und Geselligkeit bot der Fahrertag des Kutscher Klub Sulingen e.V. am Sonntag, dem 23.08.2015 auf dem vereinseigenen Fahrplatz am Bürgerpark gegenüber dem Gasthaus Nordloh an der B61.“

 

Jeweils zwei Prüfungen für Ponys und Großpferde (Kegel- und Hindernissfahrt) standen auf dem Programm. Bei der ersten Prüfung des Tages, der Kegelfahrt, gingen 15 Gespanne an den Start. Hier konnte sich bei seinem ersten Start Heiner Schumacher vom Kutscher Klub Sulingen den 3. Platz bei den Großpferden sichern.

 

Die zweite Prüfung nach der Mittagspause führte durch feste Hindernisse, wovon eines im angrenzenden Wald durchfahren werden musste. Eine Premiere, die den Fahrern eine Abwechslung bot. Hier traten 16 Gespanne an. Lars Aufderheide vom Kutscher Klub Sulingen e.V. konnte sich hier als 4. platzieren.

 

Verbunden war der Fahrertag zudem mit der Vereinsmeisterschaft des KKS. Hier war Helga Aufderheide bei den Erwachsenen erfolgreich und konnte den Pokal entgegennehmen, den Pokal für den Jugend-Vereinsmeister gewann Lars Aufderheide.

Die beiden Vereinsmeister erhielten eine Einladung für den Fahrertag in Glissen am 03. Oktober 2015.

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

Kutscher Klub Sulingen e. V.  |  info@kutscher-klub-sulingen.de